Die beste Rechtsschutzversicherung finden

Wer auf der Suche nach einer neuen Versicherung gegen Rechtsschutz ist hat dank der vielen Anbieter auf dem Markt der Versicherungen die Qual der Wahl. Worauf man vor einem Abschluss für eine Versicherung achten sollte und was man sonst noch über die Versicherung wissen sollte erfährt man hier.

So findet man die beste Versicherung

Bevor man sich für eine passende Versicherung entscheidet gibt es einige wichtige Details zu beachten. Besonders die Deckungssumme spielt eine sehr wichtige Rolle. Bei Streitigkeiten vor Gericht können oft extrem hohe Kosten entstehen. Die Deckungssumme sollte deshalb immer mindestens bei 500.000 Euro liegen um best mögliche gegen alle Möglichen Fälle von Rechtsstreitigkeiten abgesichert zu sein. Für Singles gibt es schon sehr preiswerte Tarife bei vielen Anbietern und hier geht es oft schon ab 130 Euro los. Für Familien gibt es spezielle Angebote und diese fangen meistens ab 150 Euro jährlich an. Am günstigsten ist es meistens immer jährliche Zahlungen zu vereinbaren da man hier oft bessere Konditionen bekommt als wenn man z.B. vierteljährlich seine Versicherungsprämie bezahlt.

4 unterschiedliche Bausteine für die Rechtsschutzversicherung

Es gibt 4 verschiedene Bausteine, die man immer beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung beachten sollte. Bevor man eine Versicherung abschließt, sollte sich jeder schon davor über die Bausteine informieren.

Privatschutz: Wer sich für diesen Baustein entschiedet ist optimal abgedeckt wenn es darum geht rechtliche Ansprüche vor Gericht durchzusetzen. Dazu zählt z.B. der Straf-Rechtsschutz, Rechtsschutz im Vertrags- und Sachverhalt oder auch Schadenersatz.

Arbeits- und Berufs-Rechtsschutz: Wenn Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber entstehen ist dieser Baustein besonders von Bedeutung. Bei einer unberechtigten Kündigung oder bei anderen Auseinandersetzungen mit der Firma trifft der Versicherungsschutz ein.

Verkehrsschutz: Deckt alle rechtlichen Auseinandersetzungen im Straßenverkehr ab die durch Fahrzeuge entstehen können.

Eigentum und Mieter: Deckt Kosten ab die bei Streitigkeiten wie z.B. bei Räumungsklagen, Schadenersatzforderungen oder Mieterhöhungen entstehen können.